Downloads

Anwalts-Vollmacht

Erhalt Hinweisblatt

Prozesskostenhilfeantrag

Verfahren eingestellt

LVZ vom 25.04.2002

Eingestellt: Verfahren um Brandstiftung

Das Strafverfahren um die Brandstiftung 1998 am Reiterhof im Dölziger Ortsteil Kleinliebenau ist vom Amtsgericht Leipzig jetzt vorläufig eingestellt worden. Grund dafür war vor allem das Geständnis des zur Tatzeit erst 14 Jahre alten Schülers der 6. Klasse einer Lernförderschule. Sein Verteidiger Sebastian E. Obermaier hatte die Verantwortungsreife des Jungen überhaupt in Zweifel gezogen. Laut dem Rechtsanwalt fällt der Schaden mit 30 000 Euro zudem wesentlich geringer aus, als in der Anklage mit fast 400 000 Euro ursprünglich angenommen. Der Angeklagte erhielt vom Gericht nun die Auflage, an einem sozialen Trainingskurs teilzunehmen und 60 Stunden gemeinnützig zu arbeiten.

Wie berichtet, brannte am 11. Januar 1998 die Scheune mit Stroh und Maschinen nieder. Aus den benachbarten Ställen konnten 15 Pferde gerettet werden.